Die Ambulanz
Home Nach oben Der Chefarzt Die Oberärzte Die Assistenzärzte Die Ambulanz Der OP

 

 

Chefarzt-Sekretariat

Elisabeth Breuer        Tel.: 02236 / 77-530


 

Ambulanz-Sekretärin

Martina Kübbeler            Tel.: 02236 / 77-387


 

Fotografin

    

Katja Richter & Nadia Alvarez            Tel.: 02236 / 77-385


Sekretärin

Monika Müller                 Tel.: 02236 / 77-386

 

Schönes für die Schönen

VON EVA-MARIA SCHIRGE, 09.07.05, 07:12h, aus: Kölner Stadtanzeiger-Online

Bild: Schirge
 

Gepackte Kisten im Wartezimmer: Dr. Dirk Richter
 


Artikel mailen
Druckfassung

Aus dem Keller des Schwesternwohnheims zieht die Praxis der Wesselinger Abteilung in neue Räume.

Wesseling - Geräucherte Eiche für das Parkett, Designer-Waschbecken selbst auf den Toiletten, helles Licht überall, rundum Garten - das Dreifaltigkeitskrankenhaus in Wesseling lässt sich die neuen Räume für sein Aushängeschild, die Plastische Chirurgie, 800 000 Euro kosten. Nach Plänen des Kölner Designers Marc Meiré ist der 600 Quadratmeter große Bereich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes nun für die Praxis der Abteilung ausgebaut worden. Dort werden die Patienten vor und nach Operation und stationärem Aufenthalt betreut.

Die ehemalige Außenwand mit ihren Fensterbögen ist als Zwischenwand auf dem Flur stehen geblieben und unterstreicht nun das elegante Ambiente des Domizils des Teams unter Chefarzt Dr. Dirk Richter, der auch der ärztliche Direktor das Krankenhauses ist. „Hier wird kein Kopierer einfach so rumstehen“, sagt der Arzt und weist auf die weißen grifflosen Schrankfassaden, hinter denen alles verschwindet. Drei Behandlungsräume, drei Zimmer für die Oberärzte, eines für den Chef, Warte- und Konferenzraum, Fotolabor und Bibliothek sind Bestandteile der Praxis, die jährlich von knapp 2200 Patienten besucht wird.

Patienten aus dem Ausland

Und die sollen nicht mehr über den Hinterhof, vorbei an Mülltonnen, Garagen und einem Hühnerstall in die Katakomben des Schwesternwohnheimes geleitet werden, wenn sie ihr Äußeres verschönern lassen wollen. Zumal es sich für die Abteilung mit internationalem Ruf oftmals um gut zahlende Patienten aus dem In- und Ausland handelt. Das ganze Spektrum der plastischen Chirurgie bieten die Wesselinger an, wobei die Lid-Chirurgie nach Tumoren und Unfällen, die Korrektur von Basedow-Augen, die Brustchirurgie und das Ganzkörperlifting nach schweren Gewichtsreduktionen ihre Spezialgebiete sind. Auch am Dreifaltigkeitskrankenhaus ist der Rückgang der kassenfinanzierten Operationen auf diesem Gebiet zu spüren. Er mache zehn bis 15 Prozent aus, sagt Chefarzt Richter und bedauert darunter aus seiner Sicht „eindeutige Fehlentscheidungen“.

Allerdings versichert der Mediziner, dass der Rückgang mit Selbstzahlern ausgeglichen werde, seine Abteilung also trotzdem ausgelastet sei. So beeilten sich denn die Mitarbeiter am Donnerstag und Freitag mit dem Umzug, damit die Patienten in der kommenden Woche das schicke neue Wartezimmer mit Blick in den eigens angelegten Garten mit Goldfischteich in Besitz nehmen können. In den Arztzimmern wird es im Übrigen keine Schreibtische geben. Richter: „Arzt und Patient sollen gleichberechtigt miteinander umgehen. Sie werden gemeinsam an einem Tisch sitzen.“